reflections

Gute Planung oder manchmal kommt es dann aber anders


Am Wochenende hatten mein Freund und ich auf Wunsch einer einzelnen Dame einen unserer 3 Hängeböden aufgeräumt. Im Ergebnis dessen waren einige Kartons und Behälter mit Lack zu entsorgen. Ich also genau geplant: nach Arbeit Auto holen, in den Recyclinghof fahren und von da zum Sport. Ist nämlich in der gleichen Straße. Perfekt. Im Recyclinghof sagte man mir dann, ja Kartons schon, aber Lacke sind Schadstoffe und die nehmen sie nicht. Da müsste ich woanders hinfahren. Kreisch. Also im Internet geschaut wie weit der andere Hof entfernt ist und ob die nach 18 Uhr noch geöffnet haben. Kurz überlegt ob ich es verschiebe und gleich zum Sport gehe. Aber, dann müsste ich am Samstag dahin, da ist es voll, nein, also gleich. Und unterwegs ist mir eingefallen, dass es ein Sportstudio gibt, welches von dort auf dem Heimweg liegt, also alles gut. Angekommen und festgestellt, dass unter der Adresse ein Recyclinghof ist, der nur bis 18 Uhr geöffnet hat. Was ich auf die Schnelle gefunden hatte, war die Öffnungszeit der mechanischen Behandlungsanlage der BSR die unter der gleichen Adresse gelistet ist. Die Leute in der Pförtnerloge waren aber nett und haben mich aufgeklärt. Leichter Ärger meinerseits, weil ich die ganze Strecke umsonst gefahren bin und nun doch noch mal am Samstag hin muss. Aber es kam schlimmer. Ich steige ins Auto ein und …nichts…gar nichts…es springt nicht an. Gar kein Geräusch, auch nicht so, wie wenn die Batterie aufgibt. Tja. Die netten Männer haben mir dann Starthilfe gegeben (als Frau hat man ja immer ein Starthilfekabel dabei!!) Bei einem Smart ist das aber nicht so einfach, weil, 1. hatte ich (fast) vergessen wie man da die Motorhaube öffnet und 2. wurde mir nach einem Telefonat mit einem Freund erklärt die Batterie ist im Fußraum des Beifahrersitzes. Zum Glück hat der nette Mann die dann gefunden und „befreit“ und wir haben die Kabel ran gesteckt. Aber nix. Gar nix.  Jetzt gaaaanz viel Gekreisch.

Ich stand also auf einem Hof der BSR in Neukölln in der Pampa, der ja irgendwann geschlossen wird. Beim ADAC bin ich nicht. Anderen Freund angerufen, von dem ich weiß, er war da mal. Ist er aber auch nicht mehr. Mich daraufhin seelisch auf EUR 250 fürs abschleppen eingestellt. Als der gleiche Freund wieder anrief und meinte, ich möge mal noch warten, er kennt da jemanden. Weitere 30 min später hatte er dann jemand gefunden der meinte, er fährt dann mal los. Und kostet nur EUR 60. Ich wusste, so ab 20 Uhr schließen die die Anlage und ich stand ja da auf dem Hof. Die Zeit wurde knapp und ich jetzt endgültig nervös. Aber er kam 19.56 Uhr an und es war nicht Abschleppseil, sondern so ein Anhänger wo man das Auto drauf schiebt. Zum Glück ist ein Smart leicht und die nette Mann am Empfang und einer der zufällig noch vorbei kam, haben mit geholfen und das Auto da rauf gehievt. Dann zu meiner “Lieblingswerkstatt“ gefahren. Dort fanden gerade Filmarbeiten statt und alles war zu geparkt. Ey was noch??? Aber wir haben einen Platz gefunden, wo wir das Auto sanft runtergleiten lassen konnten…

 

Und, unter der Rubrik, lerne Deine Heimat kennen, einige Häuser nach der Werkstatt ist ein Swinger Club. Was es dort so alles gibt. Lach.

 

Dann bin ich also zur Bushaltestelle. Da fahren 2 Buslinien und beide waren genau als ich um die Ecke bog los gefahren. Und der nächste in 20 min. Ja, warum soll denn dann auch noch was klappen?? Bin dann also gelaufen.

 

Heute Morgen bin ich also wieder in Richtung Bus und hatte, das ist eigentlich NICHT zu glauben, das gleiche Erlebnis. Von beiden Bussen sehe ich die Rücklichter. Was eine geniale Planung. Also wieder gelaufen. Der Mitarbeiter der Werkstatt, in der ich gut bekannt bin (...) meinte dann, ist die Batterie. Wollen wir es hoffen, das wäre preislich zu verschmerzen. Ich glaube Anlasser eher nicht.

 

Aber witzig. Ich fahre das Auto ja nur noch sehr selten, den ganzen Winter über ist es angesprungen und jetzt wo es warm wird, macht es schlapp. Ist aber wie bei mir, den ganzen Winter hatte ich nicht mal einen Schnupfen und jetzt sitze ich hier mit Husten, Schnupfen und Halsweh…

 

 

Nachmittags kommt der Anruf der Werkstatt, ein Kabel vom Anlasser war durch gefault (??), Auto ist fertig und kostet EUR 78,-. Hurra!!! Gott liebt mich…

 

Aber es geht noch weiter:

 

Nach der Arbeit hatte ich noch etwas zu erledigen, was aber super schnell ging. Dann dachte ich, schaffe ich noch bis zur Werkstatt. Die schließen 17.00 Uhr. Es war 16.10 Uhr. Ich fahre einfach mit der U 6 bis Tempelhof, dann mit der S Bahn bis Schöneberg, dann umsteigen in die S  bis zur Werkstatt. U Bahn. Ok.. Komme in Tempelhof an: Bahnsteig der S Bahn gesperrt. Schienenersatzverkehr. Nicht, dass das MAL IN DER U Bahn angesagt werden würde oder Schilder sind oder so. Nein. Die S Bahn ist ja Deutsche Bahn, die U Bahn BVG. Die Ersatzhaltestelle ist an der NÄCHSTEN U Bahn Station, ca. 500 m entfernt. Naja, also ehe ich wieder runter gehe und auf die Bahn warte, bin ich auch gelaufen. Da wusste ich, das wird nix mehr. An der Haltestelle kommt statt des Ersatzverkehrs aber ein regulärer Bus, der bis zu meiner heimischen U Bahn Station fährt. Denke ich mir, ja super. Vielleicht fährt der auch an der Werkstatt vorbei. Nein, natürlich nicht. An einer Haltestelle die so Umsteigehaltestelle ist, gibt es einen Bus, der zu meiner Werkstatt fährt. Und dann hätte ich es geschafft. Aber..der schließt seine Türen genau in dem Moment in dem unser Bus ankommt. Ja. Das Leben ist schön.

 

Fazit: wenn es schief geht, dann richtig. Aber hätte alles noch schlimmer sein können, hätte irgendwo auf dem Dorf passieren können. Dann wäre ich nie heimgekommen und hätte mein Auto nie wieder gesehen…

 

Fazit 2: Morgen neuer Versuch

 

Fazit 3: und zum Recyclinghof muss ich ja auch noch

5.4.18 17:49, kommentieren

Wochenrückblick 01.04.2018

// Gesehen // Die grüne Lüge

//Gehört //  nix

//Gelesen //  zu Hause: Paul Theroux Deep South

                        In der U Bahn: Kurt Tucholsky Berlin, Berlin

//Getan // Kraniche und Kiebitze angeschaut

 //Gegessen // selbst gemachte Nuss Sahne Marzipan Torte

//Getrunken // Wein  

// Gefreut //  ja

// Gefragt // geht es nicht billiger ?

// Geärgert // ja

//Gelacht // ja

//Gedacht //  zu zweit würde es leichter und schneller gehen, aber ich bin nicht zu zweit

// Gewünscht // nix

// Geklickt //  Prostaglandine                                                                                                                                                                                                                

 

 

 

 

1.4.18 18:00, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung